П`ятниця, 29.05.2020, 17:21
Вітаю Вас Гість | RSS

Волицька ЗОШ І-ІІІ ступенів

Запрошуємо!
Наше опитування
Оцініть мій сайт
Всього відповідей: 66
Статистика

Онлайн всього: 1
Гостей: 1
Користувачів: 0
Форма входу

Німецька мова

 

Контрольні роботи

Klasse 5

Schreiben

I. Beantworte die Fragen.

1. Welche Jahreszeit ist es jetzt?

2. Wann haben die Schüler Ferien?

3. Was feiern wir im Frühling?

4. Was machst du gern im Sommer?

5. Welche Tiere leben im Wald?

6. Wie heißt die Hauptstadt der Ukraine?

 

II. Was weißt du über diese Tiere?

1. Das ist eine ________________.

2. Sie lebt____________________.

3. Sie ist_____________________.

4. Sie frisst___________________.

5. Sie kann___________________.  

III. Finde die richtige Variante.

1. ________ (im/am/ auf dem) Wochenende fahre ich Rad

2. ________(am/im/vor) Frühling blühen viele Blumen.

3. ________( im/am/ auf dem) Dienstag spiele ich Fußball

4. Mein Freund wohnt _________(auf/ in/aus) Österreich

5. Wir gehen in die Schule _____(in/um/durch) 8 Uhr

6. Ich danke dir (am/durch/für) deine E-Mail.

IV. Ordne die Wörter den Themen zu.

Es taut, Klavier spielen, Nilpferd, picknicken, Igel, Mantel, Feiertag, es regnet, Hose, Nikolaustag, Jacke, kalt, Frauentag, singen, Kaninchen, Neujahrfest, Rock, Hahn, Musik hören, Silvester, nass, Bär, Schach spielen, Affe, Hemd, heiß, Mütze.

Freizeit Wetter Feste Tiere Kleidung

Meine Familie und meine Freunde

I. Переклади на німецьку мову

Батьки

Бабуся 

Сестра 

Діти 

Родичі 

Бібліотекар 

Пенсіонер 

Лікар

Шити 

Орати

Лікувати

Жити 

II. Розкажи про особу.

Name Alter kommst aus lebt in Eltern Geschwister

Karin Singer 15 Deutschland Potsdam Maria Singer, 39, Malerin

Franz Singer, 46, Musiker Zwei Schwestern:

Lene, 9

Maja, 4

 

III. Провідміняй дієслова

Studieren

Malen

Arbeiten

 

Klasse 5

Aus der Geschichte der Stadt Kyjiw

Die Geschichte der Stadt Kyjiw umfast 15 Jahrhunderte. 1982 feierten wir 1500 Tag unserer Hauptstadt; Auf dem Territorium von Kyjiw haben die Archeologen die Ansiedlungen gefunden, die aus dem V Jahrhundert stammen. Deshalb meint man, daß Kyjiw etwa 1500 Jahre alt Kyjiw war die Hauptstadt der Kyjiwer Ruß, des alten Staates der Slaven. Das alte Kyjiw war ein Zentrum des Handels der Ostslaven. Die Entwicklung des Handels war dadurch gefördert, daß Kyjiw wichtigste Wasserwege besaß.

Der alte Autor schreibt, daß im Jahre 882 der Fürst Igor mit dem Heer Dnipro entlang reiste und als er Kyjiw gesehen hat, sagte er: "Das ist die Mutter der russischen Städte".

Die Mächtigkeit von Kyjiw wuchs und wuchs auch ihr Prestige in der Welt. Der Fürst Wolodymyr hat das Christentum in Kyjiwer Ruß in 988 — 989 eingeführt.

In 1240 haben die Tataren unter der Führung von Batyj viele russische Städte vernichtet und haben den Sturm von Kyjiw begonnen. Nach dem langen Kampf ist die Hauptstadt des alten Russlands gefallen.

1654 hat die Perejaslaver Rada die Einigung Russlands mit der Ukraine erklärt.

Zur Zeit des Bürgerkrieges wurde Kyjiw von den kämpfenden Kräften erobert. Die Sowjetmacht wurde hier im Jahre 1920 bestimmt.

Im Jahre 1991 hat die Ukraine ihre Unabhängigkeit erklärt.


 

І. Richtig oder falsch?

1. Die Geschichte der Stadt Kyjiw umfast 14 Jahrhunderte.

2. 1983 feierten wir 1600 Tag unserer Hauptstadt.

3. Auf dem Territorium von Kyjiw haben die Archeologen die Ansiedlungen gefunden.

4. Das alte Kyjiw war ein Zentrum des Handels der Ostslaven.

5. Der Fürst Wolodymyr hat das Christentum in Kyjiwer Ruß in 980 — 990 eingeführt.

6. 1654 hat die Perejaslaver Rada die Einigung Russlands mit der Ukraine erklärt.

II.Wählt richtige Antwort!

1.In welches Jahre feierten wir 1500 Tag unserer Hauptstadt?

a) 1983;

b) 1982;

c) 1984.

2. Was haben auf dem Territorium von Kyjiw die Archeologen gefunden?

a) Eine Stadt;

b) Ein Dorf;

c) Die Ansiedlungen.

3. Wann wurden die Ansiedlungen gestammt?

a) aus dem IV Jahrhunderte;

b) aus dem V Jahrhunderte;

c) aus dem VI Jahrhunderte.

4. Was war das alte Kyjiw?

a) ein Zentrum des Handels;

b) ein Zentrum des Landes;

c) ein Zentrum des Staates.

5. Was sagte der Fürst Igor, als er Kyjiw gesehen hat? 

a) "Das ist die Mutter der ukrainischen Städte";

b) "Das ist die Mutter der russischen Städte";

c) "Das ist die Mutter der deutschen Städte".

6. Wann hat der Fürst Wolodymyr das Christentum in Kyjiwer Ruß eingeführt?

a) 980-990;

b) 981-991;

c) 988-989.

 

Kontrollarbeit

Schreiben

Klasse 6

1. Прочитай текст. Виконай до нього вправи:

Das ist  meinFreund. Erheißt Dima. Er ist 9 Jahre alt. Dimas Augen sind groß und blau. Seine Haare sind kurz und schwarz. Dima ist nett und lustig.

• доповни речення:

1. Das ist mein  ___________.   Er   _______   Dima.  Dimas Augen sind  ______  und  _________.

richtig oder falsch?

1.Das ist meinFreund.

2.Er ist 9 Jahre alt.

3.Dima ist schlank und böse.

2. Знайди правильні відповідності. Запиши їх за зразком:

1. dieSocken                       A. шкарпетки

2. das Kinderzimmer          B. шафа

3. den Staub wischen         С. дитяча кімната

4. der Schrank                   D.витирати пил

3. Утвори ступені порівняння прикметників:

klug – klüger – am klügsten 

alt – 

gern – 

schlecht –


 

Klasse 6

In der Heidelberger Schulbibliothek

 

   In der Heidelberger Heinrich Böll Gesamtschule haben die ukrainische Kinder auch die Schulbibliothek besichtigt. Die Schule ist ein vierstöckiges Gebäude. Im ersten Stock sind links drei groβe Zimmer. Das ist die Bibliothek.

   Im ersten Zimmer stehen viele Regale mit Büchern. Hier gibt es alles, was die Schüler brauchen: Lehrbücher, Lesebücher, Zeitungen und Zeitschriften (журнали). Hier kann man auch Spiele und Kassetten finden.

   Im nächsten Zimmer stehen Tische und Stühle. Das ist der Lesesaal. Hier können die Schüler mit den ausgeliehenen Büchern arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften lessen, Spiele spielen. Auf einigen Tischen liegen Bilderbücher. Man kann sie sich ansehen (подивитися).

   Im dritten Zimmer stehen auch Regale und Schränke mit Büchern. Diese Bücher kann man bei der Bibliothekarin Frau Scholz bestellen und nach Hause nehmen. Frau Scholz arbeitet in der Schulbibliothek seit vielen Jahren. Sie hilft den Schülern schnell ein Buch oder eine Zeitschrift finden. Sie freut sich immer auf die  Besucher der Bibliothek. Den Schülern gefällt ihre Bibliothek und ihre Bibliothekarin.




 

І. Richtig oder falsch?

1. In der Heidelberger Heinrich Böll Gesamtschule haben die russische Kinder auch die Schulbibliothek besichtigt.

2. Die Schule ist ein dreistöckiges Gebäude.

3. Im ersten Stock sind links drei groβe Zimmer. 

4. Im ersten Zimmer stehen viele Regale mit Zeitschriften.

5. Im nächsten Zimmer stehen Tische und Stühle.

6. Im dritten Zimmer stehen auch Regale und Schränke mit Zeitungen.

II.Wählt richtige Antwort!

1. Die Schule ist ein … Gebäude.

a) dreistöckiges;                                                           

c) vierstöckiges;

b) sechsstöckiges.

2. Im ersten Zimmer stehen viele Regale mit …

    a) Zeitschriften;                                                           

    b)  Büchern;

    c) Zeitungen.

3. Hier kann man auch Spiele und Kassetten …

a) suchen;                                                        

b) geben;

c) finden.

4. Im zweiten Zimmer stehen …

a) Tische und Stühle;                                       

b) Tische und Schränke;

c) Tische und Regale.

5.Im dritten Zimmer stehen auch …

a) ) Tische und Regale;                                   

b) Tische und Schränke;

c) Regale und Schränke.

6.Im ersten Stock sind links …groβe Zimmer. 

a) vier;                                                             

b) drei;

c) zwe.;

7. Frau Scholz arbeitet in der Schulbibliothek seit … Jahren.

a) vielen;                                                          

b) nicht vielen;

c) mehreren.

8. Sie … sich immer auf die  Besucher der Bibliothek. 

a) trefft;                                                          

b) freut;

c) liebt.

9. Den Schülern … ihre Bibliothek und ihre Bibliothekarin.

a) liebt;                                                        

b) gefällt;

c) mag.


 

Klasse 7

Aus der Geschichte der Briefmarke

Viele Menschen haben ihre Hobbys. Einige interessieren sich für das Lesen, die anderen für Musik oder Sport. Die dritten beschäftigen sich in der freien Zeit mit dem Sammeln. Sie sammeln Abzeichen, Ansichtskarten, Briefmarken. Es gibt viele Briefmarkensammler auch unter den Schülern. Aber nicht alle von ihnen kennen die Geschichte der Briefmarke. Sie ist sehr interessant.

Ein englischer Schullehrer namens Rowland Hill hat die erste Brief¬marke erfunden. Früher bezahlte man das Geld für den Brief anders als jetzt. Der Mensch, der den. Brief bekam, bezahlte das Geld. Das gefiel Rowland Hill nicht. Wenn er einen Brief bekam, wollte er das Geld dafür nicht bezahlen. Besonders wurde er böse, wenn er einen uninteres¬santen Brief bekam.

So schrieb Hill eines Tages einen Brief an den Generalpostmeister von England. Hill hatte eine interessante Idee. Der Mensch, der den Brief schickte, sollte selbst das Geld bezahlen. Auf der Post sollte man kleine Papierblättchen verkaufen. Diese Papierblättchen sollten als Briefmarken dienen. Der Herr Generalpostmeister lachte über die Idee des Schullehrers.                                                                ,. Vier Jahre später aber, am 6. Mai 1840, verkaufte man in England die erste Briefmarke der Welt.

 

І. Richtig oder falsch?

1. Viele Menschen haben keine Hobbys.

2. Es gibt viele Briefmarkensammler auch unter den Schülern.

3. Ein englischer Schullehrer namens Anri Koul hat die erste Brief¬marke erfunden.

4. Früher bezahlte man das Geld für den Brief anders als jetzt.

5. Der Mensch, der den. Brief bekam, bezahlte das Geld nicht.

6. Der Mensch, der den Brief schickte, sollte selbst das Geld bezahlen.

II.Wählt richtige Antwort!

1. Was sammeln die Menschen?

a) Aufkleber;

b) Ansichtkarten;

c) Briefmarken.

2. Wer hat die erste Brief¬marke erfunden?

a) Robert Koch;

b)Anri Koul;

c) Rowland Hill.

3. Früher bezahlte man das Geld für den Brief …als jetzt.

a) anders;

b)enlich;

c)auch.

4. Der Mensch, der den. Brief bekam, …das Geld.

a) verdiente;

b) rechnete;

c) bezahlte.

5. Auf der Post sollte man kleine…verkaufen.

a) Papierblättchen;

b) Karten;

c) Briefmarken.

6.  Vier Jahre später aber, am 6. Mai…, verkaufte man die erste Briefmarke der Welt.

a)1850;

b)1840;

c) 1830.

III. Stelt 8 Fragen zum Text!

IV. Ergänzt die Sätze!

1. Es gibt viele Briefmarkensammler auch unter den….

2. Aber nicht alle von ihnen kennen die…der Briefmarke.

3. Ein englischer Schullehrer namens…hat die erste Brief¬marke erfunden.

4. Der Mensch, der den. Brief bekam, …das Geld.

5. Hill hatte eine…Idee.

6. Auf der Post sollte man kleine…verkaufen.

 

Klasse 7

(meine Familie und meine Freunde)

I. Bilde die Satze 

Lukas

Sophie

Laura

Daniel

Anna und Lea

Jan

war

waren in Berlin

in einem Ferienlager

am Meer

zu Hause

auf dem Land

in den Bergen

II. Was ist falsch? Schreibe richtig.

Ich fahre Tennis. – Ich spiele Tennis

Ich spiele Rad. – 

Ich tauche mit einer Angeln. – 

Ich fahre  Volleyball. – 

Ich angel mit einer Tauchermaske. – 

III. Antworten auf die Fragen. 

Wie  heißt  du?

Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

Was ist dein Hobby?

Wie heißen deine Eltern?

Was ist deine Lieblingsfarbe?

IV. Modalverben im Präsents 

Müssen

Sollen

Können

Wollen

Möchten  

I частина

5 клас

Природа. Дикі тварини. Називати тварини на картинках (ст.111) Як довго і де живуть дані тварини?

У зоопарку. Читати вірш, ст. 113. Продовжити текст, ст.113.

У селі. Домашні тварини. Вивчити слова – назви домашніх тварин. Стор.115. Що не так на малюнку?(Стор. 116). Діалог «У ветеринара».Впр. 2, ст. 117.

Весна. Погода. Відгадай загадки, Впр.2, ст.120. Знати слова на стор.122. Описати погоду, впр.1, стор.122. Впорядкуй текст відповідно малюнків на стор.124, впр.2.

Німецька мова. 6 клас

Німеччина і Україна. Країни Європи. Карта європейських країн.

Де знаходиться…? Вправа 3, ст. 116. Розкажи про цих людей (впр.5, ст.118).

Німеччина – країна і люди. Нові слова, ст. 120. Країни та їх прапори. Впр.2, ст.120. Заповніть кросворд.Вправа 4, ст.121.

Де знаходяться міста?Знайди міста на карті, ст.122. Де живуть ці діти? (вправа 4, ст.123)

Берлін.Знати лексику: ст.125. Склади лото (вправа 2, ст125). Вправа 4, ст.126

Німецька мова. 7 клас

Мій будинок. В якому будинку можна жити? Продовж речення (вправа 2 ст.126).

Моя вулиця і сусіди. Вивчити слова, ст. 128. Вправа 3, стор. 129.

Моя місцевість. Опиши картинки (ст. 130), вправа 4.

У місті. Вивчи слова: стор.134, 136. Розповідати за картинками, ст.136.

ІI частина

 

 

 5 клас

Німеччина і Україна.ст. 132 – 147. Вивчити слова до теми. Дати відповіді на запитання, стор.137.Знати географічне розташування цих країн, з ким межують

(welche Nachbarlander hat …)

         6 клас

Природа і навколишнє середовище. Знати пори року, місяці, погоду, називати тварини і птахів за малюнками (ст. 147), описати малюнки (ст. 150-151). Створити проект «Що ми робимо для нашого довкілля?»

7 клас

Природа і довкілля. Називати свійських і диких тварин, частини тіла тварин,описувати їх, розповідати про свою улюблену тварину.

Яка погода сьогодні? Описати картинки на ст.161.

Подорож по Німеччині та Україні. Вивчити лексику ( ст.168-179).

Називати німецькі міста, виконати вправи 3, ст.177; впр. 3, ст.180.

 

 

Пошук
Календар
«  Травень 2020  »
ПнВтСрЧтПтСбНд
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Друзі сайту

Copyright MyCorp © 2020
Конструктор сайтів - uCoz